Dackelzucht im VDH/DTK

Ralf Buddensieck

 
   

Home

News

Meine Hunde

Zucht

-Rasseportrait

-Wurfplanung

-Welpenaufzucht

-Würfe

Galerie

Links

Kontakt/Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 
 
   

Rasseportrait


Der Deutsche Teckel, auch Dackel oder Dachshund genannt, ist seit dem Mittelalter bekannt.

Aus Bracken wurden fortlaufend Züchtungen von Hunden geschaffen, die besonders für die Jagd immer wieder verbessert wurden. Aus diesen niederläufigen Hunden kristallisierten sich die heutigen Teckel heraus, die vielseitige Jagdgebrauchshunde sind und in Jägerkreisen höchste Anerkennung finden. Neben ihrer tollkühnen Arbeit unter der Erde zeigen sie ausgezeichnete Arbeiten über der Erde, wie im spurlauten Jagen, im Stöbern, auf der Wundfährte und teilweise auch am und im Wasser.

Als Kamerad der ganzen Familie ist der Teckel fast unschlagbar. Wer kennt ihn nicht, den treuen Blick des Teckels, der die Stirn in Falten legt. Den Kindern in der Familie ist er ein beliebter Spielkamerad. Seine Art mit Kindern umzugehen ist perfekt. Er animiert zum Ausgehen bei Wind und Wetter und fördert somit die Gesundheit. Er ist befähigt alles mitzumachen. Spaziergänge, Wanderungen und auch Begleithundeausbildung gefallen ihm gut. Er ist Trimmpartner, Komiker und Freund. Er ist geduldig und aufmerksam.

Ein kleiner Hund mit einem großen Herzen begeistert seine Anhänger immer wieder. Trotz seiner charaktervollen Eigenarten, die ihm den Ruf der Dickköpfigkeit eintragen, ist er zu erziehen wie jeder andere Hund. Seinen Jagdtrieb müssen Sie allerdings unter Kontrolle halten, dazu ist eine gute Erziehung und Ausbildung mit Konsequenz notwendig.

Trotz seiner Jagdpassion ist der Dackel ein Hund für Jedermann, er sucht die Nähe und Bindung seines Menschen und ist problemlos in der Wohnung zu halten.

Der Kurzhaar – Teckel

Leider ist er heute nicht mehr soweit verbreitet wie seine Rasse – Kollegen, obwohl er der Rasse- Vater ist. Vorwiegend schwarz/rot, entstanden auch durch Einkreuzung roter Bracken rote und anders farbige Kurzhaar – Teckel.

Rassestandard:

kurzes, dichtes, glänzendes und glatt anliegendes Haarkleid. An keiner Stelle des Körpers dürfen unbehaarte, kahle Stellen erscheinen.

Rote Teckel haben die Farben dunkel bis hellrot, getigert oder gestromt.

Schwarz/rote Teckel haben die roten möglichst dunklen Abzeichen (Brand) über den Augen, am Fang, an der Brust und an den unteren Läufen.